Mord nach Maß

von Pierre Frachet
aus dem Französischen von Karin Kersten
Regie: Claus Villinger
Produktion: SDR 1971
43’

Jean-Pierre und Nina Berthelot, Inhaber einer Werbeagentur und geübt im Austüfteln von Werbekampagnen für ihre Kunden, planen diesmal einen Gag, um sich bei ihren Abnehmern selber ins Gespräch zu bringen: Jean-Pierre soll für einige Zeit verschwinden und Nina sich in Verdacht bringen, ihn ermordet und eingeäschert zu haben. Der Plan scheint aufzugehen, die Polizei vermutet tatsächlich ein Verbrechen.

Pierre Frachet, geboren 1933 in Plombières/Vogesen, studierte Literatur und Jura, arbeitete lange Zeit als Schauspieler und machte Karriere als Chansonsänger und -texter, bevor er 1965 mit einem Kriminalroman seine Laufbahn als Autor begann. Er gehört zu den meistgespielten Krimiautoren des französischen und deutschen Rundfunks. Der WDR wiederholte von ihm 2002 bereits „Die letzte Schurkerei“.