Nach dem Mord

von Julie-Anne Ford
Übersetzung aus dem Englischen: Marianne de Barde
Regie: Dieter Eppler
Produktion: Süddeutscher Rundfunk 1990
Länge: 51'28

Beryl Canning und ihre Tochter Lucy sind sich ihres Lebens nicht mehr sicher. Vor drei Jahren wurde in ihrem Haus der Ehemann und Vater brutal erschlagen. Seitdem sind des Nachts unheimliche Geräusche im Haus zu hören. Da auch die Methoden der Polizei vor dem obskuren Spuk versagen, nehmen die beiden Frauen ihr Schicksal schließlich selbst in die Hand.

Darsteller: Karin Schroeder, Grete Wurm, Wolfried Lier, Marianne Mosa, Manfred Georg Herrmann u.a.

Julie-Anne Ford war Leiterin der Hörspielabteilung der australischen Rundfunkanstalt ABC. Autorin von Fernseh- und Hörspielen.