Nichts als Indizien

von Nikolai von Michalewsky
Regie: Till Bergen
Produktion: RB 1964
Länge: 18'20 mono

Der geheimnisvolle Mord an dem Automobilhändler Stanley Setti konnte niemals restlos aufgeklärt werden. Alles begann mit einem Anruf bei Scotland Yard am 5. Okt. 1949...

Mit Klaus Stieringer, Ernst Friedrich Lichtenecker, Günter Strack, Josef Dahmen, Herbert Leonhard, Jo Hanns Müller, Herbert Sebald, Rudolf Fenner, Sieghold Schröder, Erwin
Wirschaz, Rolf Becker und Traugott Buhre.

Nikolai von Michalewsky, geboren 1931 in Dahlewitz, Kreis Teltow. Er arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg als Hafenarbeiter, als Industriepolizist und als Kaffeepflanzer in Belgisch-Kongo. Am Algerienkrieg nahm er als Reporter teil; damals schrieb er sein erstes Buch. Seine großen Romane spielen oft auf hoher See, auf Kriegsschiffen, Seenotkreuzern, Bergungsschleppern, unter Sporttauchern und Glücksrittern. Heute lebt der Autor bei Bremen, schreibt Bücher und Hörspiele und ist als Fernsehregisseur tätig. "Sieger in Weiß" ist sein erstes großes Sachbuch.