Niemandsland (Pat Barker)

Hörspiel in 3 Teilen
Teil 1: Sassoon
Teil 2: Prior
Teil 3: Die Straße der Geister

von Pat Barker
Aus dem Englischen von Matthias Fienbork

Regie: Leonhard Koppelmann
Komposition: Veronica Kupzog
Bearbeitung: Leonhard Koppelmann
Produktion: NDR 2003/2004
Länge: ca. 85', 83', 85'

Der britische Dichter und Leutnant Siegfried Sassoon meldete sich 1914 freiwillig zum Kriegseinsatz, doch 1917 veröffentlichte er in einem Akt bewusster Missachtung der militärischen Autorität seine Stellungnahme "Schluss mit dem Kriege". Sassoon landet nicht vor einem Kriegsgericht, sondern in einer Nervenheilanstalt. Sein Psychiater Dr. Rivers, ein humanistisch gesinnter Bürger, behandelt traumatisierte Soldaten für seine Zeit sehr fortschrittlich: Statt durch Elektroschocks will er sie im Gespräch heilen. Allerdings nur, damit sie wieder fronttauglich werden - ein Zwiespalt, der Dr. Rivers schmerzlich bewusst ist.

Der aus dem Bergarbeitermilieu stammende Leutnant Billy Prior, ein weiterer Patient von Dr. Rivers, leidet an Erinnerungslücken. Zwischen ihm und seinem Psychiater entsteht eine spannungsreiche Verbindung.

Im August 1918 kehrt Leutnant Billy Prior zum vierten Mal aus England an die Kriegsfront in Frankreich zurück. Seine Psyche ist durch die Therapie bei Dr. Rivers wieder im Gleichgewicht. Er glaubt nicht mehr an einen Sinn des Krieges, will aber den Kameraden an der Front beistehen. Im idyllischen Spätsommer wartet er auf seinen Einsatz. Dr. Rivers, sein Therapeut, träumt sich derweil im Fieberwahn zurück auf die melanesische Insel, wo er als Ethnologe unter Kopfjägern gelebt hat. Seine Gesprächstherapie für traumatisierte Soldaten scheint ihm vergleichbar mit den magischen Ritualen der Wilden.

Feinfühlig, mit kühlem Understatement und verhaltenem Humor erzählt Pat Barker von Krieg und Politik, Sexualität und Klassengesellschaft im England des frühen 20. Jahrhunderts und entwirft ein Gemälde der Zeit, in dem sich Authentisches und Fiktionales mischen.

Mit: Ernst Jacobi, Dieter Mann, Werner Wölbern, Matthias Haase, u.v.a.

Pat Barker, geboren 1943, wuchs bei ihren Großeltern im Arbeitermilieu Nordenglands auf. 1982 wurde Bakers erster Roman veröffentlicht. Internationale Aufmerksamkeit erhielt sie für "The Regeneration Trilogy" (1991-1995), die literarische Vorlage für "Niemandsland".

Für den dritten Band der "Regeneration Trilogy", "The Ghost Road", wurde Pat Barker 1995 mit dem Booker Prize ausgezeichnet. 2001 erhielt sie den WELT-Literaturpreis.