NOTSTAND 1968

Feature von Marianne Weil
Regie Marianne Weil

Produktion RBB 2008
30 Min.

Hätten die Berliner 1967 schon gewusst, dass einmal ein Vietnamkriegsgegner Präsident der USA werden würde, dann hätten sie vielleicht nicht so fassungslos und schockiert reagiert, als deutsche Studenten mit "Ho Tschi Minh"-Rufen auf der Straße laut wurden. Eine neue Generation hatte sich gemeldet, die die schöne Wohlstandsruhe störte und den Zustand der Bundesrepublik einer heftigen Generalkritik unterzog. "Notstand 1968" dokumentiert das Jahr vom 2. Juni 1967 bis zum Sommer 1968 in Berlin, schildert wie die politische Stimmung sich hochschaukelte, wie der politische Notstand auf den Straßen schon praktiziert wurde, während gleichzeitig beide Lager behaupteten, die Demokratie vor ihren Feinden retten zu müssen.