Papa ist pleite

von Kai Hensel

Regie: Thomas Werner
Produktion: WDR 2010
Länge: 54'

Sven, 42, predigt seiner Tochter Jolina Gewinnertugenden wie Disziplin, Ehrgeiz, Geradlinigkeit, Fleiß bis Jolina ihn eines vormittags im Park beobachtet. Wenig später muss Sven ihr gestehen, dass er seinen Job verloren hat. Seinen Posten im Personal Controlling haben andere seiner Profession gerade wegrationalisiert. Aber Jolina will keinen Loser-Daddy und überrascht ihn mit einem Trainingsprogramm für den Bewerbungskampf:

  1. Potenzial-Analyse
  2. Selbstpräsentation
  3. Evaluierung des Marktwertes.
Die Tochter ist nun die strenge Lehrerin, und der Vater fühlt sich manchmal ganz klein. Andererseits hat er in Jolinas Freund Lukas einen erbitterten Konkurrenten.

Kai Hensel, geboren 1965, wurde, nach zahlreichen Gelegenheitsjobs und ausgedehnten Reisen, Regisseur in Lübeck. Er schreibt für Rundfunk und Fernsehen, zur Zeit aber verstärkt fürs Theater. Er lebt seit 1999 in Berlin.