Paul Temple und der Fall Curzon

von Francis Durbridge
aus dem Englischen von Hildegard Semmelroth
Komposition: Hans Jönsson
Regie: Eduard Hermann
Produktion: NWDR 1951
55', 55', 55', 55', 55'

In der Nähe von Dulworth Bay sind Roger und Michael, die Söhne des Börsenmaklers Philip Baxter, auf ihrem Heimweg von der St. Gilbert-Schule spurlos verschwunden, mit ihnen ihr Freund John Draper. Einziger Hinweis für die Polizei ist ein Kricketschläger mit Spieler-Autogrammen. Nur eine Unterschrift lässt sich nicht zuordnen: „Curzon“. Die Herren von Scotland Yard bitten Paul Temple um Mithilfe. Gemeinsam mit seiner Frau Steve macht sich Paul Temple auf den Weg in das Fischerdorf, in dem die Baxters leben. Wie ein tödlicher Fluch taucht der Name „Curzon“ immer wieder auf. Wer steckt dahinter? Ist „Curzon“ wirklich der Entführer?

Mit René Deltgen, Herbert Hennies, Elsie Scherer, Kurt Lieck, Peter René Körner u.v.a.

Francis Durbridge (1912-1998) studierte in Birmingham Englisch. Danach arbeitete er kurze Zeit als Börsenmakler, bevor er sich ganz aufs Schreiben konzentrierte. Für die BBC war er 30 Jahre als Hörspielautor tätig. Seine Romane entstanden oft aus Hörspielen oder Drehbüchern. Sein bekanntester Serienheld war der Kriminalschriftsteller und Amateur-Detektiv Paul Temple. Die Paul-Temple-Hörspiele und die spätere gleichnamige mehrteilige Fernsehverfilmung bekamen als „Straßenfeger“ Kultstatus.