POEsPYM

Hörspiel in 2 Teilen

von Edgar Allan Poe
Hans Schmid

Regie: Michael Farin
Komposition: zeitblom
Produktion: DKultur 2008
Länge: Teil 1 ca. 77', Teil 2 ca. 80'

"Die Geschichte des Arthur Gordon Pym" ist Edgar Allan Poes einziger Roman. "Dieses Werk ist phantastischer als die wildeste Erfindung. Diejenigen, die Freude am Wunderbaren und am Schrecklichen haben, haben ein Fest vor sich." (Horace Greeley, 1858)

Romanpassagen, literaturgeschichtliche Fußnoten und immer wieder auffächernde Einschöbe aus Poes abgründigem Buch verbinden sich in diesem Hörspiel zu einem furiosen Amalgam.

Teil 1: Grampus

Die Geschichte beginnt im Juni des Jahres 1827 mit einer Meuterei an Bord der amerikanischen Brigg "Grampus" auf ihrem Weg in die Süd-Meere. Es folgt der Bericht über die Zu-rückeroberung des Schiffes durch die Überlebenden, ihren Schiffbruch und das nachfolgende Leiden, ihre Errettung durch den britischen Schoner Jane Guy, die kurze Reise dieses letzten Schiffes im antarktischen Ozean, seine Kaperung und das Massaker an seiner Besatzung inmitten einer Inselgruppe auf Höhe des vierundachtzigsten südlichen Breitengrades ...

Teil 2: Tsalal

Die nervenaufreibende Fahrt führt weiter in ein seltsames südpolares Land mit mörderischen Eingeborenen, wo nichts weiß ist und wo riesige Felsklüfte die Form von titanischen ägyptischen Buchstaben haben, aus denen sich schreckliche Mysterien aus der Frühgeschichte der Menschheit entziffern lassen.

Mit: Bernhard Schütz, Ulrich Noethen, Christian Wittmann, u.a.

Edgar Allan Poe, geboren am 19. Januar 1809 in Boston, arbeitete als Schriftsteller und Redakteur diverser Zeitungen in Baltimore und New York. 1827 erste Publikation: "Tamerlane und andere Gedichten". Poe starb am 7. Oktober 1849 in Baltimore.