Pointer und die Herren im Dunkeln

von Michael Stein
Regie: Bernd Lau
Darsteller: Thomas Ahrens, Petra Zieser, Toni Slama, Fritz
Eggert, Dietrich Lehmann, Gerd Wameling, Otto Sander u.a.
Produktion: Sender Freies Berlin/ Westdeutscher und
Norddeutscher Rundfunk 1988
Länge: 54'30

Pointer sitzt in seinem Kreuzberger Wohnbüro und will sich
gerade noch einen Whisky nachgießen, als plötzlich eine
atemberaubende Blondine durch den Türrahmen schwebt:
Luzie. Gegen ein ziemlich delikates Honorar soll Pointer einen
mysteriösen Anschlag aufklären, dessen Opfer sie beinahe
wurde. Die Suche nach den Tätern führt in ein Gestrüpp
politischer Machenschaften, bringt einen unaufgeklärten Mord
aus Hausbesetzerzeiten zutage und macht die zwielichtigen
Pläne des nicht minder zwielichtigen Herrn Tummler ruchbar. -
Ein Actionkrimi mit der Nase im Dreck: im Milieu sozialer
Revolte und autonomer Subkultur, zwischen Rollkommando
und Randale im alten Westberlin.

Michael Stein lebt in Berlin. Sein Hörspieldebüt "Pointer und
die Herren im Dunkeln" wurde von der Jury der Deutschen
Akademie der darstellenden Künste zum "Hörspiel des
Monats" Oktober 1988 gewählt.