Prima La Donna von Thomas Voigt

Prima La Donna

von Thomas Voigt

Regie: Thomas Wolfertz
Produktion: WDR 2010
Länge: 53'

Was macht die echte Opern-Diva aus, wodurch wird sie zur Ikone und Legende? Vier Primadonnen der 1950er und 1960er geben Antwort: Martha Mödl, Ljuba Welitsch, Elisabeth Schwarzkopf und Leonie Rysanek. Sie alle sangen zur Zeit der Callas und konnten der "Primadonna assoluta" etwas Eigenständiges entgegensetzen. Unverwechselbar wurden sie primär durch ihre Stimme: durch ihren Klang, durch ihren Gesang, aber auch durch ihre Art zu sprechen, sich selbst zu reflektieren, und durch die Weise, in der sie sich durch die Welt und ihr Leben bewegten.

Im Hörspiel "Prima La Donna" werden diese Dimensionen des Zaubers akustisch nachvollziehbar: Ein Palast der großen Gefühle. Mit Klängen, die bewegen, aufwühlen und erotisieren. Mit Worten, die faszinieren, amüsieren und verstören. Mit erzählten Geschichten von Frauen, die emotional extreme Höhen und Tiefen erlebt haben, beruflich und privat.

Thomas Voigt, Jahrgang 1960, lebt als freier Filmemacher, Autor und Journalist in Köln. Im Zentrum seiner Tätigkeit steht die interessanteste Verbindung von Wort und Ton: die Oper.