Duell der Giganten

von Michael Koser
Produktion: RIAS Berlin 1980
Ton: Georg Fett
Regie: Rainer Clute
54'

Dass die Sitten in Russland ziemlich rauh und aussergewöhnlich sind, bekamen Professor Dr. Dr. Dr. van Dusen und der Journalist Hatch am eigenen Leibe zu spüren. Der Autor Michael Koser hatte als Reiseziel für die beiden diesmal St. Petersburg auf dem Programm. Und hier - gerade dem Zug entstiegen - war schon der Geheimdienst zur Stelle, der die beiden in die berüchtigte Peter-Paul-Festung brachte.
Vermutlich wäre ihre Weltreise hier zu Ende gewesen, hätte van Dusen sich dem Begehren des Innenministers Plehwe widersetzt, der, von der Einreise des Professors unterrichtet, das phänomenale kriminologische Können des Wissenschaftlers nutzen wollte. Denn die Kronjuwelen waren in Gefahr, von den Japanern geraubt zu werden.
Der Professor ließ sich also herab, mit der ihm beigeordneten Fürstin Dolgoruki diese uninteressante Aufgabe zu erledigen.
Gemeinsam mit ihr und Hatch dampfte er auf einer kaiserlichen Barkasse zur Puschkin-Insel, wohin man die Kronjuwelen vorsorglich gebracht hatte. Drei Schnellboote, einen Fesselballon und die verstärkten Wachen hielt van Dusen für Schutz genug, und seine Anwesenheit für überflüssig. Er setzte wieder zum Festland über, um alles in Ruhe zu überdenken. Doch ein mysteriöser Anruf und die inzwischen geraubten Kronjuwelen zwangen den Professor, sofort zu handeln.
Van Dusen wird auf einen harten Gegner treffen, einen Profi in Sachen Tricks und Zauberkunststückchen, auf einen Meister der Magie.


Mitwirkende:
Professor van Dusen - Friedrich W. Bauschulte
Hutchinson Hatch - Klaus Herm
Minister Plehwe - Arnold Marquis
Fürstin Dolgoruki - Susanne Bonasewicz
Kapitän Suchanow - Harry Wüstenhagen
Geheimpolizist - Krikor Melkyan
Admiral Alexejew - Eric Vaessen
Agent - Wolfgang Condrus

Michael Koser, Jahrgang 1938, schreibt seit über 30 Jahren vor allem für das Radio und hat sich auf Kriminalhörspiel-Reihen konzentriert; es entstanden die Reihen "Die Denkmaschine" mit über 70 Abenteuern von Professor van Dusen und "Der letzte Detektiv" mit bislang 32 Folgen. 1973 erhielt er den Kurt-Magnus-Preis der ARD.