Ohrenzeuge: Professor van Dusen

von Michael Koser
Regie: Rainer Clute
Produktion: RIAS Berlin 1992
55'

Die Kollision des durch die Prärie rasenden Zuges mit einem Ochsen war schuld an der Gehirnerschütterung von Hutchinson Hatch. Für den umfassend gebildeten van Dusen ein Anlass zu schließen, dass sein Chronist, allem gegenteiligen Anschein zum Trotz, ein Gehirn sein Eigen nennt.
Bei ihrem unfreiwilligen Aufenthalt in der Einsamkeit Nebraskas hören die beiden von einem Marmaduke Stetson-Filmore, der behauptet, nicht nur das Telefon und den Phonographen, sondern auch den ersten Motorflieger der Welt erfunden zu haben. Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen - selbst ein anerkannter Experte auf dem Gebiet der Aeronautik - hegt Zweifel an den Verdiensten des ominösen Erfinders, dessen Name ihm bis dahin unbekannt war.

Michael Koser, Jahrgang 1938, schreibt seit über 30 Jahren vor allem für das Radio und hat sich auf Kriminalhörspiel-Reihen konzentriert; es entstanden die Reihen "Die Denkmaschine" mit über 70 Abenteuern von Professor van Dusen und "Der letzte Detektiv" mit bislang 32 Folgen. 1973 erhielt er den Kurt-Magnus-Preis der ARD.