Professor van Dusen und der Fall Hatch

von Michael Koser
Ton: Georg Fett
Regie: Rainer Clute
Produktion: RIAS 1988
49'

Ist Hutchinson Hatch, der Assistent und Chronist Professor van Dusens, tatsächlich ein gefährlicher Irrer? Der allerdings recht merkwürdige Psychiater Dr. Shrink jedenfalls will von dieser Diagnose nicht abrücken. Für Lieutenant McCoy von der Polizei in San Francisco ein guter Grund, Hatch in seiner Gefängniszelle sitzen zu lassen.
Wie er da hinein geriet? Eine lange und wirre Geschichte. Jedenfalls behauptet Hatch hartnäckig, ein toter Hutchinson Hatch, sein zweites Ich sozusagen, verfolge ihn, seit er in ein geheimnisvolles Spukhaus gelockt worden sei...

Mitwirkende:
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen: Friedrich W. Bauschulte
Hutchinson Hatch: Klaus Herm
Lieutenant McCoy von der Polizei in San Francisco: Joachim Bliese
Dr. Shrink, ein Psychiater: Peter Matic
Gloria Berrymore: Regina Lemnitz
Frau mit Schleier: Regina Lemnitz
Edwin Berrymore: Friedhelm Ptok
Page: Friedhelm Ptok
Kutscher: Friedhelm Ptok
Barkeeper: Friedhelm Ptok
Snooper, Hoteldetektiv: Hermann Ebeling

Michael Koser, Jahrgang 1938, schreibt seit über 30 Jahren vor allem für das Radio und hat sich auf Kriminalhörspiel-Reihen konzentriert; es entstanden die Reihen "Die Denkmaschine" mit über 70 Abenteuern von Professor van Dusen und "Der letzte Detektiv" mit bislang 32 Folgen. 1973 erhielt er den Kurt-Magnus-Preis der ARD.