Professor van Dusen sieht doppelt

von Michael Koser
Regie: Rainer Clute
Produktion: RIAS Berlin 1989
51'

Kravonien, Juli 1904: Mit Glanz und Gloria soll die Hochzeit von König Bolko I. und Prinzessin Dragina in Staropol gefeiert werden. Unterwegs zu diesem gesellschaftlichen Großereignis sind Hatch als Reporter des „Daily New Yorker“ und van Dusen, der mit Graf Zeppelin die neuesten Erkenntnisse der Aeronautik erörtern will. Der Ausflug mit dem Orientexpress in den hinteren Balkan beginnt recht abwechslungsreich: Zuerst explodiert eine Kaffeekanne, danach serviert man Zyankali und schließlich fällt ein Schuss. Gemeinsames Ziel dieser Attacken scheint Hatch zu sein. Das gibt der Denkmaschine arg zu denken...

Darsteller:
Friedrich W. Bauschulte, Klaus Herm, Klaus Jepsen, Marietta Bürger, Jürgen Thormann u.v.a.

Michael Koser, Jahrgang 1938, schreibt seit über 30 Jahren vor allem für das Radio und hat sich auf Kriminalhörspiel-Reihen konzentriert; es entstanden die Reihen "Die Denkmaschine" mit über 70 Abenteuern von Professor van Dusen und "Der letzte Detektiv" mit bislang 32 Folgen. 1973 erhielt er den Kurt-Magnus-Preis der ARD.