Der Putsch

von Rainer Aumund
Hörspielbearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer
NDR 2000
55', 55'

Mark Kemper hat seinen Praktikantenplatz bei der EU in Brüssel. Generaldirektor Woodworth schanzt
ihm gleich am ersten Tag einen Spezialauftrag zu und beordert ihn zum Nachwuchsseminar für Manager
nach England. Ein furioser Start in eine große Karriere, so sieht es aus. Doch Kemper gerät in den
Dunstkreis des Journalisten Jean Cavalier. Dieser vermutet Manipulationen bei der Einstellungspraxis in
der EU. Über den Hacker Eddy de Groof erobert er sich Zugang zu den geheimen Daten der
Kommission. Sein Verdacht ist erhärtet. Eddy de Groof wenig später tot. Hinter Marks Seminar, das
weist ihm Cavalier nach, verbirgt sich ein perfider Persönlichkeitstest. Er soll Auskunft darüber geben,
welche Anwärter auf gehobene Positionen in der EU bereit sind, sich später korrumpieren zu lassen.
Cavalier vermutet die Mafia am Werk. Er verabredet einen Termin mit Woodworth. Beim vereinbarten
Treffpunkt wird Cavalier vor Marks Augen ermordet. Mark ist nun selbst in Gefahr, er wird gnadenlos
gejagt ...

Hinter dem Pseudonym Rainer Aumund verbirgt sich das Autorenduo Andreas Wehlau und
Jens-Peter Gieschen. Wehlau, geboren 1962 in Bremen, arbeitet als Anwalt für Euro.