Das Radio ist nicht Sibirien

von Rafael Jové

Musik: der Autor
Regie: Ulrich Gerhardt
Produktion: Bauhaus Universität Weimar 2011
Länge: ca. 48'

Laut Medienforschung können sich Hörer angeblich nicht länger als drei Minuten auf ein Thema konzentrieren. Der Radiosender FDR 2 hat dieser Erkenntnis sein Programm geopfert und alles Komplexe und Widersprüchliche daraus verbannt. Nun treiben austauschbare Inhalte gemächlich auf einer Woge verwechselbarer Musik und anschmeichelnder Jingles dahin. Wohlfühlradio für den statistischen Normhörer – nicht jedoch für Hagen Pollaschek, den Moderator der Sendung „Mittagstisch“. Die Arbeit im strikt forma- tierten Kulturprogramm unter der Knute statistisch ermittelter Hörerzahlen hat ihm den Glauben an sein Publikum geraubt. Mit deutlichen Worten versucht er, das gestörte Verhältnis zwischen Hörer und Radioma- cher wieder zurecht zu rücken, auch auf die Gefahr hin, dass diese Sendung seine letzte gewesen sein könnte.

Rafael Jové, geboren 1977 in Hamburg, ist DJ, gelernter Hörfunktontechniker und Autor von Hörspielen und Features. Er studiert Medienkunst/Experimentelles Radio an der Bauhaus Universität Weimar.