Das Reich der Schatten

von Alan Furst
aus dem Amerikanischen von Rudolf Hermstein
Bearbeitung: Jochen Stremmel
Regie: Jörg Schlüter
Produktion: WDR 2004
54', 54'

Paris 1938. Europa steuert auf den Krieg zu. Der ungarische Aristokrat Nicholas Morath, Kavallerieleutnant im Ersten Weltkrieg und jetzt Inhaber einer kleinen Werbeagentur, unternimmt im Auftrag seines Onkels, des Diplomaten Graf Polanyi, halb offizielle Dienstreisen nach Osteuropa. Es gilt, eine Allianz zwischen Ungarn und dem Großdeutschen Reich zu verhindern. Und als Hitlers Truppen in Prag einmarschieren und der Schatten des Krieges der Stadt an der Seine immer näher rückt, werden Moraths geheime Missionen immer gefährlicher, bis er schließlich gezwungen ist, sein Leben für die Zukunft eines freien Europas aufs Spiel zu setzen.

Alan Furst, geboren 1941 in New York, lebte zwischen 1987 und 1993 in Paris, heute auf Long Island. Als Journalist schrieb er für den Esquire und die International Herald Tribune und veröffentlichte bereits mehrere Polit-Thriller.