Die Reise des David Melba

von Maarten Asscher
Aus dem Niederländischen von Marlene Müller-Haas
Regie: Jutta Schnirch
Produktion: SFB-ORB/SOLO Verlag 2002
58'

Als David Melba gefesselt und geknebelt auf einer Toilette des Amsterdamer Flughafens erwacht, hat er keine Ahnung, wie er in diese mißliche Lage geraten ist. Eigentlich war er auf dem Weg zu seinem Flugzeug nach Palermo, um in den wohlverdienten Urlaub zu entschwinden. Doch dann stellt sich heraus, daß er offenbar einer Verwechslung zum Opfer gefallen ist. Es beginnt ein Verwirrspiel um seine Identität, das sich für David Melba zum Alptraum auswächst...

Es liest: Boris Aljinovic

Maarten Asscher, geboren 1957, studierte Assyriologie und Jura, bevor er sich der Verlagsarbeit und seiner eigenen Tätigkeit als Schriftsteller zuwandte. Neben Kolumnen und Rezensionen in großen Zeitungen veröffentlichte Maarten Asscher eine Gedichtsammlung und Kurzgeschichten.