Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

Dreiteiliges Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Jules Verne

Musik: Henrik Albrecht
Bearb.u.Regie: Leonhard Koppelmann
Ton: Holger König, Jean Szymczak, Thorsten Weigelt u. Robert Baldowski
Prod.: MDR/rbb 2008
Länge: ca. 150'

An diesem Langen Hörspiel-Abend werden alle drei Teile des Hörspiels gesendet, dazu Musik aus der Zeit Jules Vernes und Informationen zur Entstehungszeit des Romans und zu seinem Autor.

Hamburg 1863: Professor Lidenbrock hält Vorlesungen am Johanneum über Mineralogie und gilt als Koryphähe auf seinem Gebiet, obwohl er sein Wissen nur mit wenigen teilt, so mit seinem Neffen Axel, der als Waise bei ihm wohnt. Eines Tages entdeckt Lidenbrock in einer uralten isländischen Fürstenchronik ein Dokument mit einer in Geheimschrift verfassten Botschaft. Deren Autor ist unzweifelhaft ein berühmter isländischer Alchimist des 16. Jahrhunderts: Arne Saknussem. Anders als dem Professor gelingt es Axel, die Botschaft zu entschlüsseln: Saknussem beschreibt den Weg zum Mittelpunkt der Erde. Axel und der Professor machen sich auf den Weg...

Besetzung: Wolf-Dietrich Sprenger, Florian Lukas, Uwe Friedrichsen, Anna Maria Mühe u.a.

Jules Gabriel Verne (1828-1905), studierte Jura und war Börsenmakler und Autor geografischer Sachtexte. 1863 mit "cinq semaines en ballon" Durchbruch als Roman- autor, ein Jahr später erschien "Reise zum Mittelpunkt...". Verne gilt wegen seiner futuristischen Abenteuerge- schichten als Begründer des Science-Fiction-Romans. Viele seiner 62 Romane und Erzählungen wurden für Film und Funk adaptiert, als Hörspiel u.a. "In achtzig Tagen um die Welt" (MDR 05), "20.000 Meilen unter den Meeren" (MDR/RB 03).