Reset

von Christopher Dröge

Regie: Robert Steudtner
Produktion: WDR 2011
Länge: 54'

Letzter Schultag. Die Zulassungen für das Abitur werden verteilt. Der Abiturient verlässt die Wohnung und fährt mit dem Auto zur Schule. In seiner Jackentasche eine Schusswaffe. Wenig später sterben elf Menschen, er selbst erhängt sich.

Immer wieder muss der Amokläufer diesen Tag und seine Tat durchleben, denn nach seinem Tod ist seinem Hirn ein synthetisches, steuerbares Gedächtnis implantiert worden. Die Umstände des Blutbades sowie Szenen aus seinem Leben werden perfekt simuliert.

Der Amokläufer soll nämlich als Forschungsobjekt für kriminalpsychologische Untersuchungen dienen: Wann und wo lief das Leben des Täters in die falsche Richtung?

Mit: Michael Stange