Retrotopia

von Steffen Irlinger

Realisation: Steffen Irlinger
Komposition: Birger Clausen
WDR/DKultur 2009
Länge: 53'24

1932 zerschellt der Industrielle Tomás Bata, ein überzeugter Futurist, mit seinem Privatflugzeug am Schornstein seiner eigenen Fabrik. Der Schuhfabrikant hatte von 1900 bis 1932 - inspiriert von den Ideen Le Corbusiers - für seine Arbeiter in Mähren die ideale Industriestadt Zlin errichten lassen. Steffen Irlingers Retrotopia spielt in der Jetztzeit: Ein Pilot landet mit seinem Rettungsfallschirm in dichtem Nebel in einer aus der Zeit gefallenen Stadt genau auf dem Grab des Stadtgründers und wird wie ein Erlöser empfangen. Ein freundlicher Mann führt ihn durch ein labyrinthisches Archiv, während ein mysteriöser Erzähler über die Moderne und die Verantwortung des Unternehmers monologisiert. Schicht für Schicht arbeitet sich der Pilot durch die Sedimente aus urbaner Mythologie, Märchen und Industriegeschichte, um dem Geheimnis der vergessenen Idealstadt und ihres Begründers auf die Spur zu kommen. "Retrotopia ist genau das richtige Stück zur richtigen Zeit." (Jochen Meißner in der Funk-Korrespondenz, 19.6.09)

Mit Günther Lamprecht, Bernhard Schütz, Stefanie Stremler, Johanna Gastdorf

Steffen Irlinger, geb. 1967, lebt in Köln. DJ, Autor, Music Supervisor für Film und Hörfunk. Hörspiele u.a. Paradise Garage (WDR 2006), Copy/Right (WDR 2008).