Scotch on the Rocks

von Edward Crowley
aus dem Englischen von Rosemarie Schulz
Regie: Heinz Wilhelm Schwarz
Produktion: WDR 1992/51'
Länge: 49:23 Minuten

Peter Varezzo hat allen Grund, seinem Konkurrenten George
gegenüber misstrauisch zu sein. Denn nicht genug damit, dass der
Rivale entgegen ihrem Arrangement im geschäftlichen Wettbewerb
plötzlich unlautere Mittel anwendet - noch dazu erfährt er, dass seine
Frau ein Verhältnis mit George hat. Das Misstrauen beruht aber ganz
auf Gegenseitigkeit. Als George von Peter eingeladen wird, um in aller
Ruhe Geschäftliches zu besprechen, besteht er aus Angst vor einem
Mordanschlag darauf, sein Glas Scotch gegen Peters zu tauschen.
Trotzdem stirbt er plötzlich: Blausäure. Die Polizei steht vor einem
Rätsel. Sollte wirklich George ermordet werden, oder war der vergiftete
Whisky für Peter bestimmt? Und wie kann es sein, dass zwei Leute
dasselbe trinken, aber nur einer der beiden vergiftet wird? Die
Kommissare Armstrong und Cahill geraten mächtig in Schweiß, bevor
sie sich nach des Rätsels Lösung zurückziehen können zu einem
Scotch on the Rocks.

Edward Crowley wurde 1924 in der englischen Grafschaft Durham
geboren. Nach zahlreichen Berufen, u.a. Waldarbeiter,
Eisenbahnangestellter, Eisverkäufer und Pressemanager, gründete er
eine Werbeagentur und schreibt nebenbei für Radio und Fernsehen.

Mit: Jürgen Thormann, Christiane Bachschmidt, Rolf Schult, Horst
Bollmann u.a.