Die sechs Streichhölzer

von Arkadij und Boris Strugatzkij
Übersetzung aus dem Russischen: Ruth Elisabeth Riedt
Bearbeitung: Jörg Tröger
Regie: Andreas Weber-Schäfer
Produktion: Süddeutscher Rundfunk 1972
55'

Professor Komlin ist mit der Erforschung brachliegender Teile des Gehirns beschäftigt. Mit einem von ihm entwickelten Apparat zur Erzeugung von Neutrinostrahlen gelingt es ihm, schwere Krankheiten und Knochenbrüche bei Tieren innerhalb weniger Stunden restlos heilen zu lassen. Eines Tages liegt der Wissenschaftler tot im Institut, mit merkwürdigen Abdrücken auf dem kahl rasierten Schädel. Im Zuge der Untersuchung seines rätselhaften Todes stellt sich heraus, dass Professor Komlin durch die Bestrahlung seines eigenen Gehirns bisher unvorstellbare Fähigkeiten erlangt hatte...

Darsteller:
Kurt Lieck, Ricarda Benndorf, Ulrich Matschoß, Sigmar Schneider, Christine Born, Tom Witkowski und Rüdiger Schulzki

Arkadij und Boris Strugatzkij, 1925 in Batumi und 1933 in Leningrad geboren, Autoren phantastischer und utopischer Erzählungen, u.a.: „Picknick am Wegesrand“ (1972).