Souterrain

von Walter J. Wippersberg
Regie: Arturo Möller
Produktion: SWF 1976
41 Minuten

Willi und Emmo, Brüder um die dreißig, trennen Welten. Willi hat eisern an seinem sozialen Aufstieg gearbeitet, hat studiert und steht kurz vor seinem Abschluss. Emmo ist ein Versager, der letztendlich den geraden Weg verlassen hat und kriminell geworden ist. Und nun steht Emmo plötzlich in Willis Souterrain-Wohnung, eine pralle Reisetasche unterm Arm, behauptet, da sei eine Viertelmillion drin und fleht Willi an, mit ihm ins Ausland zu gehen, um beiden eine neue Existenz aufzubauen.

Mit: Manfred Schott und Christian Brückner

Walter J. Wippersberg, wurde 1945 in Steyr geboren, studierte in Wien Theaterwissenschaften, Kunstgeschichte und Psychologie, arbeitete als Theater- und Filmregisseur und lehrt heute als ordentlicher Professor an der Wiener Filmhochschule.