Soviel Dorn ein Rosenstock

von Kerstin Rech
Ton: Helmut Dimmig
Regie: Klaus W. Leonhard
Produktion: DRS Zürich 1993
Dauer: 44'00

Mitwirkende:
Maren Söderblum - Aneke Wehberg
Die kleine Maren - Ann-Christina Ruff
Tante Astrid - Heidi Maria Glössner
Walter Kemper - Siegfried Meisner
Alexander Münster - Maximilian Held
Sebastian Lasko - Michael Schacht
Berta Wächtermann - Herta Veuhoff
Dr. Wissmuth - Klaus Hirche
Ein Barkeeper - Rudolf Bobber

Maren Söderblum kommt 20 Jahre nach dem damals als Doppelselbstmord deklarierten Tod ihrer Eltern in ihre Heimatstadt zurück. Ein Kinderreim beherrscht ihre Träume und Gedanken - sie sieht darin den Schlüssel zur Aufklärung der damaligen Geschehnisse.

Kerstin Rech, geb. 1962 in Blieskastel/Saarland. Nach dem Abitur drei Semester Mathematik in Stuttgart. Schreibt seit 1988 Prosa, Theaterstücke und Hörspiele. "Soviel Dorn' ein Rosenstock" (DRS Basel 1993), "Ei Jo" (SR 1994; auch als Theaterstück aufgeführt durch 'Mund Art Saar' in Saarbrücken).