Das sprechende Bild

von Stephan Göritz

Regie: Uwe Haacke
Produktion: Rundfunk der DDR 1985
Länge: 28'

Eine Kleinstadt in Südfrankreich. Der Zeuge eines Verkehrsunfalls mit tödlichem Ausgang sagt aus, daß der Verunglückte, Michel Giraud, durch einen ihm entgegenkommenden weißen Bentley von der Straße abgedrängt worden sei. Die Ermittlungen führen zu dem Maler Vincent Giraud, dem Bruder des Verunglückten. Ein Mädchenporträt des Malers bringt Nicole und Alfred, die diesem Fall nachgehen, auf eine Spur, die an der Identität des Toten zweifeln läßt.

Mit: Hans-Joachim Hanisch, Blanche Kommerell, Fritz Decho, Hans Oldenbürger, Waltraud Kramm, Juliane Koren, Ulrich Voß, Birgit Edenharter

Stephan Göritz, 1960 in Berlin geboren, studierte Theaterwissenschaften. Von 1985 bis 1991 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Rundfunks der DDR und des Funkhauses Berlin. Er lebt als freier Autor, Liedtexter und Journalist in Berlin.