Radio Tatort: Schmutzige Wäsche

von Frank Göhre

Komposition: Hans Schüttler
Regie: Norbert Schaeffer

Mit Martin Reinke, Sandra Borgmann und anderen

NDR 2008 | 55 Minuten

In Norddeutschland ist gefälschte Sportbekleidung aufgetaucht und als reduzierte, aber gewinnbringende Ware verkauft worden. Die Hamburger Kriminalhauptkommissarin Bettina Breuer und ihr Team im Dezernat Organisierte Kriminalität setzen alles in Bewegung, um die Flut der "schmutzigen Wäsche" zu stoppen, den Verteilerring zu zerschlagen und die Hintermänner dingfest zu machen. Auch der V-Mann Jac Garthmann, hauptberuflich Musiker, wird aktiviert. Während eines Auftritts bei einer Sportclubfeier in Lüneburg wird er auf den 1. Vorsitzenden Horst Ehlers aufmerksam.
Obgleich dessen Sportartikelgeschäft kaum mehr frequentiert wird, der Umsatz gleich null ist und Konkurs droht, ist Ehlers guter Dinge. Kurze Zeit später wird er tot aus dem Hamburger Hafenbecken geborgen. Die Polizei registriert seinen Tod als Unglücksfall. Jac Garthmann mag an diese Version nicht glauben. Er hat Hinweise, dass Ehlers Kontakte zu Lieferanten der gefälschten Ware hatte. Eine seiner Spuren führt zu einem "Asia-Food"-Großhandel in Hamburg.

Frank Göhre, 1943 in Tetschen-Bodenbach/Tschechoslowakei geboren, arbeitete als Buchhändler, Kunsthändler, Werbetexter und Bibliothekar im Ruhrgebiet, bevor er als Verlagslektor und Schriftsteller tätig wurde. Seit der Übersiedlung nach Hamburg (1981) machte er sich einen Namen mit Drehbüchern und Kriminalromanen, vor allem aus dem Kiez-Milieu. Seine Werke wurden mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, unter anderem Bestes Drehbuch 1997 für "St. Pauli Nacht".

Alle Radio Tatorte sind nach der Ausstrahlung noch eine Woche lang im Internet zu hören.
Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Radio-Tatort-Homepage der ARD.