Schnee am Bosporus

von Celil Oker
aus dem Türkischen übersetzt von Ute Birgi-Knellessen
Bearbeitung und Regie: Uwe Schareck
Produktion WDR 2006
54'

Nachdem Remzi Ünal seinen Job als Pilot bei den Turkish Airlines an den Nagel hängen musste, verdient er sich seinen Lebensunterhalt als Privatdetektiv. Das aber ist ein Beruf, den es bisher so nicht in der Türkei gab. Nicht nur er, sondern auch seine Klienten haben allen Grund, der Polizei aus dem Weg zu gehen. Dass er im Auftrag des betuchten Textilhändlers Yusuf Sari, nicht nur dessen Neffen Ibo, einen ausgerissenen Studenten, suchen soll, wird ihm schmerzhaft klar, als er über eine Leiche stolpert und seltsame Päckchen hin und her transportieren muss. Plötzlich werden seine Aikido-Kenntnisse dringend gebraucht. Remzi Ünal lernt die verborgenen Seiten von Istanbul kennen.

Mit Ibrahim Demirtas, Fatih Çevikkollu, Tayfun Bademsoy u.a.

Celil Oker, geboren 1952 in Kayseri, studierte Englische Sprache und Literatur in Istanbul. Er arbeitete als Journalist und Übersetzer. Ende der 80er Jahre gründete er eine Werbeagentur. An einer privaten Hochschule in Istanbul unterrichtet er das Fach Werbetexten. Bisher hat er fünf Romane veröffentlicht. Er gilt als der bekannteste türkische Krimiautor und wurde mit dem türkischen Krimi-Preis "Kaktus" ausgezeichnet. Der WDR produzierte von ihm 2005 "Letzter Akt am Bosporus" in deutscher und in türkischer Sprache.