Schwere Gewässer

von Henry Slesar
aus dem Amerikanischen von Klaus W. Leonhard
Regie: Ferry Bauer
Produktion: ORF 1980

Owen Layton hasst seine Frau abgrundtief. Er leidet an der Gicht und
muss von seinem Krankenlager aus zusehen, wie Harriet sich mit
einem Gigolo von Tanzlehrer amüsiert. Harriets Tod und die Aussicht
auf ihr Vermögen werden für Owen zur fixen Idee. Minutiös plant er den
perfekten Mord, bei dem sein Bruder eine wichtige Rolle spielen soll.
Alle Risiken hat er genau abgeschätzt. Die unterschiedliche
Reisegeschwindigkeit eines Ozeanriesen und eines Flugzeugs auf der
Atlantikstrecke von Europa nach Amerika soll ihm die nötige Zeit
verschaffen, seinen mörderischen Plan in die Tat umzusetzen. Aber
Leidenschaft und Zufall sind unbekannte Variablen.

Henry Slesar, geboren 1927, lebt in seiner Geburtstadt Brooklyn, New
York. Er arbeitete bereits mit 17 Jahren als Werbetexter , bevor ihm
mit Erzählungen, Kriminalromanen und Drehbüchern der Durchbruch
gelang. Charakteristisch für seine Kriminalgeschichten ist der
schwarze Humor. Seine Arbeiten wurden in zahlreiche Sprachen
übersetzt.