Das Steinbett

von Kjell Eriksson
aus dem Schwedischen von Paul Berf
Hörspielbearbeitung: Katrin Wenzel
Musik: Hendrik Meyer
Regie: Axel Pleuser
Produktion: SWR 2003
55'

Ann Lindell arbeitet seit fünfzehn Jahren für die Kriminalpolizei in Uppsala. Kurz vor Mittsommer wird sie beauftragt, die Ermittlungen in einem Fall von Fahrerflucht zu übernehmen. Sie besichtigt den Unfallort und ist fassungslos. Eine Frau und ihre sechsjährige Tochter sind ums Leben gekommen, alle Indizien deuten auf einen brutal geplanten Mord hin. Lindell, Mitte Dreißig und eine erfahrene Polizistin, setzt alles daran, den Fall aufzuklären. Zuviel Arbeit und zuwenig Personal - für sie ist das der Alltag, der sie Persönliches allzu oft vernachlässigen lässt. Doch ausgerechnet jetzt werden von ihr auch noch private Entscheidungen verlangt.

Kjell Eriksson, geboren 1953 in Uppsala, lebt in der Nähe seines Geburtsorts. Für seinen ersten Kriminalroman „Den upplysta stigen” erhielt er 1999 den schwedischen Krimipreis für Debütanten.