Stille Nacht – Heilige Nacht

von Thomas Stiller
Regie: Christoph Dietrich
Produktion: SWR 2005
55’

Der Weihnachtsabend auf einer Skihütte wird zu einer unvergesslichen „Heiligen Nacht“: Als Richard, Simone, Frank, Marianne und Joachim nach dem leckeren Festschmaus zur Bescherung übergehen wollen, bekommen sie unverhofft Besuch von drei Gangstern. Die hatten sich die Hütte als Plan B ausgesucht und bringen von ihrem missglückten Überfall auf ein Kaufhaus lediglich eine Schusswunde mit unter den Tannenbaum. Für Richard und seine Freunde bedeutet das eine weniger romantische Bescherung. Während sie den Gangstern als Geiseln dienen, zerrüttet der Kopf der Bande schamlos das nur oberflächlich harmonische Beziehungsgefüge der Weihnachtsgesellschaft.

Thomas Stiller, geboren 1961 in Wiesbaden, lebt als Schauspieler, Autor und Regisseur in Berlin. „Stille Nacht – Heilige Nacht“ ist sein Debüt als Filmregisseur, mit dem er 2000 für den Grimme-Preis im Bereich Fiktion und Unterhaltung nominiert wurde.