Strafstoß

von Andreas Knaup
Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Darsteller: N.N.
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006
55'

In der Nähe des Leipziger Zentralstadions wird wenige Wochen vor der Fußball-Weltmeisterschaft ein Toter aus dem Elsterflutbecken geborgen. Es handelt sich um den 17-jährigen Kicker Achim Diehl. Stichverletzungen deuten auf ein Gewaltverbrechen hin. Kommissarin Wundert und Kriminalassistent Dürenberg versuchen zu rekonstruieren, was in der Tatnacht passiert ist. Ein Zeuge berichtet, dass im Stadion für wenige Sekunden das Flutlicht eingeschaltet wurde. Welche Rolle spielt der einst so erfolgreiche Sportreporter Haertel in diesem Fall?

Andreas Knaup, geboren 1954, Schauspieler, Autor, Regisseur. Er schreibt Hörspiele, Film- und Theaterstücke. DLR Berlin produzierte u.a. „Erinnern – Vergessen“ (1999), „Eisermanns Tod“ (2001), „Genopoly“ (2002) und „Wash and Kill“ (2004), zuletzt: „Kuckuckskind“ (DKultur 2005).