Tabor Süden und die verschwundene Souffleuse

von Friedrich Ani

Regie: Ulrich Lampen
Produktion: SWR 2012
Länge: 30'

Missmutig, wortkarg und eigenbrötlerisch - vielleicht sind gerade das die Eigenschaften, die Tabor Süden, Hauptkommissar im Vermisstendezernat der Münchner Kripo, dazu prädestinieren, in die Abgründe der menschlichen Psyche zu blicken.

Das Verschwinden der Souffleuse Marianne Zwirn führt Tabor zu ihren Kollegen und Bekannten, und er bekommt den Eindruck, dass auch Marianne zu den Menschen zählt, die er als "Einzeln-Geher" bezeichnet: jemand mit unbestechlichen Schritten, dessen Entscheidungen oft radikal und unverständlich wirken mögen, jedoch einer tiefen Herzensklarheit entspringen. Aus Erfahrung weiß Tabor, dass solche Einzeln-Geher oft gar nicht gefunden werden wollen.

Mit: Klaus Spürkel, Susanne Heidenreich, Claudia Jahn, Ernst Konarek und Martin Rentzsch