Tabula Rasa

von Pierre Frachet
Aus dem Französischen von Maria Frey

Regie: Peter M. Preissler
Produktion: BR 1976
Länge: 53'

Juliette Spinali bekommt unerwarteten Besuch. Simon Lootz bietet der unglücklich verheirateten Frau, die eine Affäre hat, an, ihren Ehemann aus dem Weg zu räumen. Zunächst erschrocken und entrüstet über das unverfrorene Angebot, erscheint Juliette diese Idee schließlich nicht uninteressant. Zudem scheinen Preis-Leistung des Angebots zu stimmen. Juliette lässt sich also auf Simon Lootz ein, der wiederum aus dieser Zusage beim Ehemann, Gilbert Spinali, sein Geschäft schlagen will. Dass der ausgebuffte Auftragsmörder in ein voltenreiches Verwirrspiel getrieben wird, ahnt er an diesem Punkt noch nicht.

Mit: Herbert Bötticher, Hans Quest, Robert Atzorn, Johanna Mertinz, Angela Röders, Rolf Illig

Pierre Frachet, geb. 1933, französischer Chansonsänger und -texter, Autor. Weitere Kriminalhörspiele u.a. Abelard und Heloise (SDR 1974), Wettlauf der Ganoven (ORF 1979), Chartres sehen und sterben (WDR 1991), Kein Mitleid für Mireille (BR 1992).