Der Tag, als Mama auf den Leuchtturm stieg

von Gilles Granouillet
Aus dem Französischen von Bettina Arlt

Regie: Harald Krewer
Produktion: SR 2007
Länge: 77'

Marzeille und Perpignan - zwei Jungen, verwahrlost, traurig, wütend. Der Vater ist wer und wo auch immer, die Mutter driftet immer öfter in ihre alkoholgefärbte Welt ab: "Es gibt Tage, da kann sie nicht nach Hause kommen, meine Mutter. Sie hat Tage, die sind nicht wie die anderen. Weiße Tage, die sich entzünden wie ein Holzscheit." Aber an einem dieser "weißen Tage" begegnet den Jungen "Gott", allerdings jedem in verschiedener Gestalt, und erzählt ihnen von der jüngsten Eskapade ihrer Mutter: Nackt singt sie auf dem Leuchtturm, die Männer des Ortes hechelnd als Publikum. Marzeille entwickelt einen Rettungsplan...

Gilles Granouillet, 1963 in Saint-Etienne geboren. 1989 Gründung der Theatertruppe "Travelling théâtre" mit ihm als Regisseur. 1995 UA seines ersten Stücks "Les anges de Massilia", seitdem ein Dutzend weiterer Theatertexte, zuletzt "Speed dating" (2009).

Mit: Maximilian von Pufendorf, Maja Schöne u.a.