Tigerjagd

von Hen Hermanns
Regie: Annette Kurth
Produktion: WDR 1995/52'

Galerist Golzheimer glaubt, dass seine Frau ihn mit einer Malerin, genannt Tiger-Trude, betrügt. Er setzt Privatdetektiv Max Reinartz auf die beiden an, doch der bringt nach sechs Stunden Beschattung im Kölner Zoo nicht einmal verfängliche Fotobeweise mit. Als Reinartz später Trude in ihrem Ehrenfelder Atelier aufsucht, entdeckt er dort die Leiche von Gisela Golzheimer. Reinartz bleibt cool, als seine beiden Intimfeinde von der Mordkommission, Kommissar Franck und sein Adlatus Bohling, den Fall untersuchen. Der Privatdetektiv ist fest entschlossen, der Sache selbst auf den Grund zu gehen. Tiger-Trude ist spurlos verschwunden, aber eine anonyme Anruferin will ihn dringend im Stadtgarten treffen.

Hen Hermanns, geboren 1953 in Düsseldorf, war Werbetexter und Creativdirektor. Seit 1993 arbeitet er als freier Schriftsteller und schreibt Kriminalromane und Drehbücher. "Tigerjagd" ist sein erstes Hörspiel.