Titanic Viperngrund

von Wolfgang Zander
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2005
Länge: ca. 54’30

Dr. Bellheimer, Direktor des von Schließung bedrohten Künstlerschlosses Viperngrund, fürchtet um sein Leben und sucht Hilfe bei Privatdetektiv Gass. Der mietet sich in Viperngrund ein und mischt sich als angeblicher Schriftsteller unter die Künstlerkollegen. Hier begegnen ihm allerlei Sonderlinge und sogar Gespenster, aber auch verdächtige Alteigentümer und natürlich ein handfester Gärtner. Nur der angekündigte Mord kommt völlig überraschend, denn das Opfer ist gar nicht Dr. Bellheimer, sondern eine gewisse Inge Lattmann-Wulff. Da kommt Gass ohne die Hilfe von Hauptkommissar Proll wohl nicht so recht weiter.

Wolfgang Zander, geboren 1949, studierte in Leipzig Theaterwissenschaft, später Politikwissenschaft und Literatur, schreibt Hörspiele und Theaterstücke. Zuletzt: „Das David Ding“ (SFB-ORB/DLR Berlin 2002) und „Plastinat. Schön“ (DLR Berlin 2002).