Tod der Maulwürfe

von Tony Hillerman
Übersetzung aus dem Amerikanischen: Klaus Fröba
Bearbeitung: Sebastian Goy
Musik: Gerd Bessler
Regie: Norbert Schaeffer
Produktion: Norddeutscher Rundfunk/ Südwestfunk/ Hessischer Rundfunk 1994
55'

Aus der beachtlichen Trophäen- und Andenkensammlung des steinreichen B.J: Vines ist ein Kästchen gestohlen worden, das Mrs. Vines unbedingt zurück haben will, bevor ihr Mann aus dem Krankenhaus entlassen wird. Was macht das Kästchen so wertvoll, will Jim Chee, Officer der Navajo Tribe Police wissen, wenn er schon in seiner freien Zeit danach suchen soll? „Maulwürfe“? Bald ahnt Jimmy, dass er in mehr als einen simplen Diebstahl verwickelt worden ist.

Darsteller:
Konstantin Graudus, Uli Krohm, Fritz Lichtenhahn, Katharina Matz, Matthias Fuchs, Burghart Klaußner, Werner Eichhorn u.a.

Tony Hillerman, Jahrgang 1925, verlebte acht Jahre in einem Internat für Indianer und war dort ein „Ein-Mann-Minderheitenproblem“.