Tod des Moderators

Von Eckhard Mieder
Regie: Ulrich Lampen
Produktion: NDR 1996
Länge: 35:47

Hartmann ist tot. Ermordet. Der prominente Entertainer,
früher Vertreter von Marmelade, Schuhcreme, von allem,
"was glitscht und Freude macht!", wird am Vorabend
seiner Show tot im Studio aufgefunden.
Kommissarin Sprengler merkt, dass es an Mordmotiven
nicht fehlt: Der Moderator war "herzlich" unbeliebt!
Die Polizistin und ihr Kollege finden schnell heraus, dass in
der Scheinwelt des Fernsehens jeder seine Rolle als
Marionette spielt: Die drei Kandidatinnen der Spielshow
entkommen für Stunden der Tristesse ihres Alltags. Der
Produzent Willmann muss schnell reagieren, hat deswegen
gleich einen Nachfolger für den Showmaster zur Hand.
Und Alfred, der Mann hinter den Scheinwerfern,
beobachtet die im Lichte sehr genau.
Ein Mord unter Kollegen? Oder Ist es völlig
auszuschließen, dass die Mörderin oder der Mörder
jemand aus dem bestellten und künstlich bei Laune
gehaltenen Publikum ist?

Eckhard Mieder, 1953 in Dessau geboren, war Reporter
und Redakteur beim Fernsehen der DDR, arbeitet seit
1986 freiberuflich als Autor. Er veröffentlichte Gedichte,
Geschichten, einen Roman, Filmszenarien und Hörspiele.
Er wurde mit Stipendien und Preisen ausgezeichnet.