Tod in Las Vegas

von Marcy Kahan
aus dem Amerikanischen von Karin Rausch
Regie: Thomas Leutzbach
Produktion: WDR 2006 / ca. 54'

Wie schon in "Mord im Negligée" wird Noel Coward auch hier wieder unfreiwillig zum Zeugen eines Mordes, der ihn selbst in höchste Gefahr bringt. Denn die Mischung zwischen Karrieristen und Schiebern bekommt auch einem abgebrühten Feingeist wie Noel Coward nicht gerade gut.

Auch in ihrem neuesten Krimi zeigt die kanadische, in England lebende Autorin Marcy Kahan ihren Lieblingsautor, den legendären Noel Coward, hochsouverän im Talmi-Milieu. Noblesse oblige - auch wenn sie gelegentlich etwas fadenscheinig wirkt, sei es nun der Neonglamour des Wüstenbabels oder die des schreibenden, singenden Gentleman und Dandy, der einiges zu verbergen hat, zumal in der Zeit des gnadenlos im Intimleben, vor allem Prominenter, herumstochernden McCarthy-Regimes.
Marcy Kahan, in Montreal (Kanada) geboren, lehrt an der Universität von Oxford englische Literatur. Als Schriftstellerin arbeitet Marcy Kahan für Rundfunk, Theater, Film und Fernsehen.