Todsicher

Kriminalkomödie

von Walter Niklaus

Regie: Walter Niklaus
Produktion: MDR 2015
Länge: 57'

Die Schauspieler Karl und Franz Baumbach sind Zwillinge und einander wie aus dem Gesicht geschnitten - doch ein höchst ungleiches Paar. Karl war schon zu DDR-Zeiten beliebt und blieb nach der Wende ein vielgefragter Star. Franz dagegen hatte nie Erfolg, schlug sich mit Ach und Krach durch und landete nach einem missglückten Kunstraub sogar im Gefängnis. Doch jetzt hat ausgerechnet der verhasste Karl, der in der Stadt gastierte, Franz auf ein todsicheres Projekt gebracht.

Gunter Neubert, einst vertrauter Kollege von Karl und nicht minder populär, hatte eine kostbare Bildersammlung zusammengetragen, bevor er wenige Jahre nach dem Mauerfall starb. Die Witwe lebt allein, das Haus ist abgelegen: ideal, um sich als der alte Freund Karl Baumbach bei ihr einzuschleichen, sie mit Hilfe eines gerade entlassenen Knastkumpans vorübergehend außer Gefecht zu setzen und mit den Bildern zu verschwinden. Soll die Polizei doch ruhig Karl Baumbach verhaften! Doch leider verbindet Karl mit den Neuberts mehr, als Franz sich vorstellen kann.

Mit: Jutta Hoffmann (Edith Neubert), Thomas Thieme (Franz Baumbach), Sylvester Groth (Willi Heinze)

Walter Niklaus, geboren am 8. Juni 1925 in Köln. Schauspielschule in Erfurt. Schauspieler und Regisseur in Cottbus, Schwerin und Erfurt. Zahlreiche Film-, Fernseh- und Synchronrollen. Seit 1964 Hörspielregisseur im Funkhaus Leipzig. Daneben gastweise Theaterarbeit, vor allem Musical, Rock-Oper, Operette. Gelegentlich auch Autor, so des DEFA-Musikfilms "Meine Frau macht Musik" (1958) und, unter dem Pseudonym Peter Kramer, der Kriminalhörspiele "Der stille Teilhaber" (Rundfunk der DDR 1981) und "Zwölf Fotos zu viel" (MDR 1999).