Radio Tatort: Totalverlust

von Matthias Wittekindt

Musik: Hans Schüttler
Regie: Sven Stricker
Prod.: NDR 2011
Länge: ca. 54'

Bei ARTRANS, einer Kapitalanlagefirma in Lübeck, wurde ein Drogensüchtiger mit Herzdurchschuss gefunden. Wahrscheinlich ein Strohmann, vermuten die Hamburger Kriminalhauptkommissarin Bettina Breuer und ihre Lübecker Kollegin Ingrid Keller. Sie gehen von Verbindungen der ARTRANS nach Osteuropa aus. Dann aber findet die Spurensicherung in den Räumen der Firma eine wertvolle Zeichnung einer Künstlerin. Sie wird von einer Lübecker Galerie vertreten, der Verkäufer des Bildes ist Russe. V-Mann Jac Garthmann nimmt Kontakt auf...

Besetzung: Sandra Borgmann, Martin Reinke u.a.

Matthias Wittekindt, 1958 in Bonn geboren, lebt in Berlin, studierte Architektur u. arbeitete bis 1994 in diesem Beruf. Seitdem freier Autor: Theaterstücke, Drehbücher (u.a. „Tatort“) u. Hörspiele, u.a. „Das Lewskow-Manuscript“ (NDR 05, Kurd-Laßwitz-Preis). „Totalverlust“ ist sein vierter ARD-Radiotatort für den NDR.

Alle Radio Tatorte sind nach der Ausstrahlung noch eine Woche lang im Internet zu hören.
Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Radio-Tatort-Homepage der ARD.