Tote lachen nicht

von Karlheinz Knuth
Produktion: NDR 1989
Ton: Günter Beckmann
Regie: Hans Rosenhauer
49'15

Mitwirkende:
Prof. Gregor Batesius - Klaus Barner
Lisa Batesius, seine Frau - Lena Stolze
Claudio, ein Freund - Stefan Kurt
Mais, genannt Maistro - Wolf-Dietrich Berg
Sweaty - Douglas Welbat
Polb, Kriminalbeamter - Ulrich Pleitgen
Wild, Kriminalbeamtin - Claudia Rieschel
Ital. Kellner - Dario de Muro

Als die Mordkommission eintrifft, ist die Leiche spurlos verschwunden. Wer hat sie beiseite geräumt? Oder gab es den Toten nur im Kopf von Lisa Batesius? Ihr Mann, der Biologe Prof. Batesius, hat einen Verdacht: Dunkelmänner von der "Grünwelt KG" versuchen ihn und seine Frau, die früher seine Assistentin war, als verrückte Hysteriker abzustempeln, denn nur dann besteht die Chance, das geschäftsschädigende Gutachten des Professors als Hirngespinst abzutun.

Karlheinz Knuth, geboren 1931, arbeitet als Autor und Regisseur für Rundfunk und Fernsehen. Er schreibt Fernsehdrehbücher, Krimis, Features und Hörspiele. Der WDR sendete zuletzt von ihm "Die Tage nebenan oder Da, wo Cäsar nicht ermordet wurde", ausgezeichnet mit dem Kurd-Laßwitz-Preis 1998 für das beste Science-Fiction-Hörspiel.