Tourschlusspanik

von Dieter Jandt und Ulrich Land
Regie Jörg Schlüter

Produktion WDR 2007
Dauer ca. 54’

Radsportprofi Jens Störig ist ein wahrer Champion. Er hat die Tour de France schon dreimal für sich entscheiden können. Doch damit ist es nun vorbei. In wenigen Wochen wird er tot sein, bescheinigt ihm ein Mediziner in aller Stille – jahrelanges Doping hat sein Herz vollständig ruiniert. Da Störig so jämmerlich aber nicht abzutreten gedenkt, engagiert er eine Killerin. Für sich selbst. Um seinen Mythos als unschlagbare Nummer Eins zu retten. Sein Auftrag an die kubanische Messerwerferin: Ihn während der Tour auf der Königsetappe möglichst mediengerecht ins Jenseits zu befördern. Ein derart spektakulärer Job kommt der jungen Frau gerade recht – gute PR ist schließlich die halbe Karriere. Entsprechend professionell geht sie an die Arbeit und bereitet sich gewissenhaft vor. Dennoch läuft alles aus dem Ruder, dringt alles an die Öffentlichkeit. Fast alles …

Dieter Jandt, Jahrgang 1954, schreibt Prosa und Lyrik und ist seit 1996 freier Autor und Journalist für den Hörfunk: Features, Auslandskorrespondenzen, politische und kulturelle Beiträge, Reisereportagen, Hörspiele.

Ulrich Land, geboren 1956 in Köln, schreibt Lyrik, Prosa, Essays und hat an die 80 Hörspiele und Funkfeatures verfasst. Dozent für „creative writing“ an der Uni Witten/Herdecke. Mehrere Stipendien und Auszeichnungen, u.a. Hörspiel des Monats und Kölner Medienpreis.