Trinity

von Friedemann Schulz


Regie: Annette Kurth
Produktion: WDR 2011
Länge: ca. 54'

In der Schulzeit gründeten sie einen Bund fürs Leben: Sven, Pascal und Philip gaben sich die Namen Beta, Gamma und Delta. Ihr Trio nannten sie, wie ihre Schule am Fluss Dreisam, „Trinity“. Aber zum Abiturtreffen ist diese Dreiergruppe nicht vollständig. Delta fehlt. Das letzte, was die beiden von ihm wussten, war, dass sich Philip für dubiose medizinische Tests zur Verfügung gestellt hatte. Damit hatte er Geld beschafft für ein gemeinsames Unternehmen. Ihre Idee: eine Applikation für moderne Mobiltelefone, mit der man Nebenwirkungen von Medikamenten abrufen kann. Am Ende hatte sich Delta für ein Isolationsexperiment zur Verfügung gestellt, aus dem er offenbar nicht mehr zurückkehrte.

Friedemann Schulz, geboren 1945, schreibt seit über 20 Jahren Hörspiele und Drehbücher für Kino- und Fernsehfilme. Er lebt in Neuwied. Sein vom wdr produziertes Science-Fiction-Hörspiel „Das zwölfte Level“ wurde Hörspiel des Monats August 2006.