Tuber letalis

von Christian Hussel

Regie: Wolfgang Rindfleisch
Produktion: DKultur
Länge: 56'

Mitten in der tiefsten Provinz, im Wald zwischen Solverdingen und Groß Moria, wird ein toter Mann gefunden. Die Kopfverletzungen weisen eindeutig auf einen brutalen Mord hin. Da Kriminalkommissarin Katja Dorst hochschwanger ist, darf Kripo-Azubi Egon Zweier endlich seinen ersten eigenen Fall lösen. Zusammen mit Rechtsmediziner Dr. Scherenschleifer beginnt die Suche nach dem Täter. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Toten um einen berühmten italienischen Trüffel-Experten handelt, fällt der Verdacht auf den Wirt des Gasthofs "Goldene Knolle". Dort werden Rühreier mit Alba-Trüffeln als Spezialität angeboten. Doch es tauchen immer mehr Verdächtige auf: der Biobauer Christoph, der französische Trüffel-Sammler Phillip - und alle scheinen ein Motiv zu haben.

Mit: Horst Kotterba, Klaus Spürkel, Jürg Löw, Roger Siffer, Vilmar Bieri u.a.

Christian Hussel, 1957 in Leipzig geboren, studierte Theaterwissenschaft und Soziologie, schreibt für Theater und Rundfunk, zuletzt: "Die Rubine des Berbers" (DKultur 2012).