Unterwegs im Haus

von Jürgen Becker

Regie: Leonhard Koppelmann
Produktion: DLF 2009
Länge: 56'

Ein alter Mann kehrt nach längerer Abwesenheit in sein Haus zurück. Er durchstreift Zimmer und Flure, Keller und Dachboden und verirrt sich in der eigenen Vergangenheit. Erinnerungsfetzen, Bruchstücke gelebten Lebens. Vergangenheit und Gegenwart treten in einen spannungsreichen Dialog. Die Erfahrungen des Kindes im Krieg, Bombenangriffe, existentieller Verlust und komische Begebenheiten verbinden sich zu einer "Geschichte der Augenblicke".

Der Hörer begleitet den Erzähler in seinem Haus und seinen Gedanken. Die puristische Hörspielinszenierung unterstützt den eindringlichen Monolog.

Mit: Otto Sander

Jürgen Becker, 1932 in Köln geboren, nach abgebrochenem Studium freier Schriftsteller u. 1974-1993 Hörspielleiter des Deutschlandfunks. Zahlreiche Hörspiele, u.a. "Eigentlich bin ich stumm" (WDR 1982), zuletzt: "Victors Leute" (SWR/RB 2006).