Verborgenes Fenster, verborgener Garten

von Stephen King
Aus dem Amerikanischen von Nicolaus Scharfeneck

Regie: Walter Adler
Bearbeitung: Gregory Evans
Produktion: WDR 2000
Länge: 55'


Ein abgelegenes Ferienhaus am Tashmore Lake: Albträume zersetzen den Schlaf von Morton Rainey, einem Bestseller-Autor, der die Trennung von seiner Frau Amy nicht verwinden kann. Da bohrt sich ein lang anhaltendes Klingeln in sein Unterbewusstsein: An der Tür steht ein zwielichtiger Mann und behauptet, Morton habe eine Geschichte von ihm gestohlen und unter seinem Namen veröffentlicht. „Verborgenes Fenster, verborgener Garten - von John Shooter" steht auf dem Manuskript, das Morton in die Hände gedrückt bekommt, und es stimmt mit seiner Erzählung nahezu vollständig überein. Shooter verlangt, dass die Sache geregelt werde. Am Abend findet Morton seine geliebte Katze mit gebrochenem Genick, daneben ein Zettel: „Ich gebe Ihnen drei Tage!" Kurz darauf klingelt das Telefon. Die Stimme seiner Frau Amy bebt vor Schrecken. Es ist etwas mit ihrem gemeinsamen Haus...

Ein Stimmengewirr schwillt in Mortons Kopf an. Wer ist dieser John Shooter? Ein Psychopath? Ein Verbrecher? Und was will er von ihm?

Mit: Martin Reinke, Werner Wölbern, Felix von Manteuffel, Leslie Malton, Burghart Klaußner, Herbert Schäfer, Hermann Lause, Gunda Aurich, Michael Hanemann, Peter Harting, Wolfgang Rüter, Evelyn Matzura

Stephen King, geboren 1947 in Portland, USA, studierte Englische Literatur und arbeitete anschließend als Englischlehrer. Nach Erscheinen seines ersten Bestsellers „Carrie" (1974) widmete er sich nur noch der Schriftstellerei. Seine Romane, die größtenteils verfilmwurden, gehören zu den meistverkauften Büchern des Horror- und Thriller-Genres.