Die wahre Geschichte von Ned Kelly und seiner Gang

von Peter Carey

Regie: Annette Kurth
Produktion: WDR 2004
Länge: ca. 54'

Teil 1 - Die wahre Geschichte von Ned Kelly und seiner Gang - Der Anfang und das Ende

Teil 2 - Die wahre Geschichte von Ned Kelly und seiner Gang - Der Wechselbalg

Teil 3 - Die wahre Geschichte von Ned Kelly und seiner Gang - Aufstand der Gerechten

Die wahre Geschichte von Ned Kelly und seiner Gang ist die eines australischen Nationalhelden, den die sozialen Missstände im 19. Jahrhundert zum Banditen gemacht haben. Schon als Junge gerät Kelly auf die schiefe Bahn, und bald sind die Delikte keine Bagatellen mehr: Pferdediebstahl, Banküberfälle, Schie- ßereien mit der Polizei. Aber wie der Robin Hood des Outback gibt er den Armen. Im Mittelpunkt seiner Fürsorge allerdings steht die Mutter - noch vor seiner großen Liebe Mary, die sein Kind zur Welt bringt. An seine Tochter richtet er schließlich auch seinen Lebensbericht als Rechtfertigung seiner kriminellen Laufbahn. Am Ende sitzt seine Gang in der Falle: Ned Kelly flieht, kehrt aber in einer eisernen Rüstung zurück, die er aus Pflugscharen angefertigt hat. Er macht sich auf, um der korrupten Polizei einen letzten Kampf zu liefern.

Peter Carey wurde 1943 in Bacchus Marsh, Victoria (Australien) geboren und lebt heute mit seiner Familie in New York. Sein Roman Oscar und Lucinda wurde 1988 mit dem renommierten Booker Prize ausgezeichnet. Für Die wahre Geschichte von Ned Kelly und seiner Gang erhielt Carey 2001 den Booker Prize zum zweiten Mal.