Warten auf Poirot

Alemannisches Kriminalhörspiel

von Nora Miedler

Regie: Günter Maurer
Bearbeitung: Heidi Knetsch und Stefan Richwien
Produktion: SWR 2012
Länge: 54'

Charlie führt ein stilles Leben, jobbt in einer Videothek und verachtet sich heimlich selbst, weil sie nicht mehr zustande bringt. Der spontan zugesagte Neujahrs-Kurzurlaub mit vier Freundinnen auf einer einsamen Berghütte bessert die Lage nicht. Zudem spielt das Wetter verrückt: Ein heftiger Schneesturm unterbricht jede Verbindung zur Außenwelt. Von Abenteuerromantik kann bald keine Rede mehr sein - vielmehr zeigt sich plötzlich, dass eine der Frauen eine kaltblütige Mörderin ist. Und da sie inzwischen tief eingeschneit sind, gibt's für die anderen kein Entrinnen ...

Auf traditioneller Krimi-Bühne entspinnt sich ein groteskes Psychodrama: Die harmlos beginnende Auszeit von fünf Jugendfreundinnen eskaliert zu einem tödlichen Verwirrspiel um Illusion und Selbstzerstörung, Unterstellung und Täuschung.

Nora Miedler, geboren 1977 in Wien, studierte Schauspiel am Konservatorium Wien und war Schauspielerin an etlichen Theatern in Österreich und der Schweiz (u. a. Bernharttheater Zürich, Theater Winterthur, Seefestspiele Mörbisch, Stadttheater Mödling, Theater Rabenhof, Burg Liechtenstein). Sie spielte Moliere und Shakespeare, Sartre, Neil Simon, Nestroy und Franz Lehar (Operette).